Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Freitag, 5. April 2013

Wieder neue Bilder von den Streikaktionen am 28.03.2013




Wieder neue Bilder.

Diese Bilder sind gemischt von den beiden Streikaktionen aus Kempten und Augsburg.

Es war ja auch eine gemeinsame tolle Aktion.


Acht Märkte aufgeteilt auf zwei Streikschwerpunkte.
Allgäu und Schwaben.


Aber auch München Trudering hat an diesem Tag gestreikt.


Durch diese beiden großen Aktionen in Kempten und Augsburg mit Direktberichten auf dem Blog
ist der Markt München-Trudering nicht wirklich erwähnt worden.

Toll das ihr an der Aktion teilgenommen habt.
Klasse!

Alle anderen Betriebe würden sich sehr freuen, wenn sie Euch bei der nächsten Streikaktion auch  sehen würden.

Jetzt die Bilder:




























Kommentare:

  1. Tolle Bilder.
    Respekt an die Beteiligten.
    Da gehört viel Mut dazu, sich öffentlich zu zeigen.
    Da können sich viele ein Beispiel von denen nehmen.
    Bei den nächsten Streiks einfach dabei sein.
    Den eigenen Schweinehund überwinden.
    Das werde ich mir einfach für mich selber vornehmen.
    Die Mutigen kämpfen auch für mich.
    Da habe ich ein richtig schlechtes Gewissen, im Laden zu stehen.
    Ich bin immer wieder zu feige, raus zu gehen.
    Im Laden herrscht total komische Stimmung bei den Streiks.
    Die Marktleitung ist total aufgedreht.
    Der Regionalleiter ist auch komisch drauf.
    Da geht es zu wie auf einem Fest.
    Du kommst zur Spätschicht.
    Im Aufenthaltsraum gibt es Würste bis zum abwinken, Getränke frei......
    Irgendwie wiederlich.
    Die anderen stehen drausen, und kämpfen für unser Recht.
    Da wird betont:
    Die wenigen, die da draußen stehen, sind ja gar nichts wert.
    Ich stehe im Laden bei den unbeschreiblichen Egoisten, die alle den Regionsleiter feiern.
    Einfach wiederlich für meine Gefühle.

    Naja, wäre ich nicht so feige.
    Aber ja, es ist bestimmt nicht der letzte Streik in diesem Jahr.
    Ich denke, mein Gedanke ist der Gedanke von vielen in dem Markt. wo ich arbeite.
    Aber es herrscht die Angst, was nach dem Streik passiert.
    Inzwischen denke ich mir immer öfter, ich muss zu meiner Meinung stehen. Ich bin mein eigener Mensch.
    Ich muss wohl sagen, ich glaube inzwischen dem Betriebsrat mehr als den anderen.
    Ich nehme mir hoffentlich den Mut, und streike auch mit.
    Sonst fühle ich mich wieder als Würmchen, das einfach totgetrappt werden kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WOW was für ein Komentar!!
      Ich finde deine klaren Worte beeindruckend. Hoffe gleichzeitig, dass es anderen genauso geht wie dir und sie dadurch den Mut bekommen sich an den nächsten Streiks bzw. Aktionen zu beteiligen.

      Wir haben nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte als Arbeitsnehmer und die gilt es zu verteidigen.

      Löschen
    2. Du sprichst mir aus der Seele!

      Löschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.