Arbeit4.0

Arbeit4.0

Wer schreibt dieses Blog?

Beim Dehner-Verdi-Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen und Märkten mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir für mehr Information im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zum Austausch geben.

Sonntag, 28. April 2013

Nur noch ZWEI Tage gilt der Manteltarifvertrag für alle , außer für Gewerkschaftsmitglieder


NUR NOCH

0


TAGE GILT FÜR UNS DER MANTELTARIFVERTRAG.





Gewerkschaftsmitglieder kommen in den Genuss der Nachwirkung.

Alles andere Versprechen sind ohne rechtlicher  Haltbarkeit.

Kommentare:

  1. Die Frist läuft ab - und keinen interessiert's.
    Was tut denn Verdi für den Einzelhandel? Wenn bei der Post gestreikt wird gibt es keine Briefe. Bei Streik im öffentlichen Nahverkehr oder am Flughafen herrscht Chaos. Wenn bei Dehner gestreikt wird ----- merkt das kein Mensch. Daher macht ein Streik hier für Verdi keinen Sinn. kostet nur Geld und bringt keine Aufmerksamkeit für die Gewerkschaft. Daher die Panikmache mit dem Fristablauf. Schnell noch zahlende Mitglieder generieren. Die Gewerkschaftsbosse werden es euch danken, deren nächste Gehaltserhöhung ist sicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann warte mal ab wie das noch interessieren wird.
      Nämlich dann, wenn das Gehalt doch gekürzt wird.Länger gearbeitet werden darf.Es Urlaubs und Weihnachtgeld doch an den Kragen geht.warts ab es kommt so weit. Außerdem machen bei den von dir genannten Betrieben die Mitarbeiter mit beim Streik. Bei uns rennen andere Kollegen in die bestreikten Filialen.

      Löschen
    2. Was hast den du für Ideen?
      Mache einfach Vorschläge für unsere Problemlösung.
      Nur zu schreiben, dass die Gewerkschaftsbosse Kohle bekommen, hilft uns nicht weiter.
      Vielleicht sollte jeder, der im Einzelhandel arbeitet, für sich selber überlegen, wie er sich für bessere Arbeitsbedingungen einsetzt.
      So wie du schreibst, bei der Post keine Briefe, am Flughafen herrscht Chaos.
      Im Einzelhandel arbeiten mehr Menschen als in anderen Sparten.
      Die könnten alle zusammen die Welt auf den Kopf stellen.
      Nicht nur negativ über andere schreiben.
      Selbst sich dafür einsetzen.
      Dann funktioniert alles andere auch besser.
      Mut haben, sich zu wehren.
      Mut zum Einsatz.
      Das ist das Ziel.
      Immer nur Menschen zu suchen, die beschuldigt werden......
      Damit können wir für uns keinen Erfolg erziehlen.

      Löschen
  2. Warum sollen wir der Gewerkschaft glauben und dem Arbeitgeber nicht? Wir haben es doch besser als viele andere in der Branche? Wieso gehen nur wir auf die Strasse? Wenn es so viele im Einzelhandel gibt die kein Tarif verdienen? Werden diese armen geknechteten Arbeiter von der Verdi nicht betreut? Oder ist es nicht von Interesse das es den meisten im EH schlechter geht als uns? Das scheint mir nicht richtig wenn man hier von Einzelhandel und Menschen spricht. Es ist wohl eher ein persönlicher Krieg von JEMANDEN

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wem du glaubst ist dein Problem.
      Deine Aussagen sind ein verquirltes durcheinander.
      Deine Aussage ist:
      Uns geht es doch viel besser, als anderen in der Branche.
      Wir denken, wir tun auch was dafür. wir wehren uns.Aber das sind viel zu wenig, die sich daran beteiligen.
      Dann schreibst du:
      Warum gehen nur wir auf die Straße.
      Bist du dabei?
      Wir denken nicht.
      Es gibt genügend Einzelhandelsbetriebe, die nach Tarif bezahlt werden.
      Die werden wegen den Tarifverhandlungen bald auf die Straße gehen.
      Die haben jetzt noch die Friedenspflicht.
      Ab ersten Mai ist die Friedenspflicht weg.
      Bei Dehner gibt es keine Friedenspflicht, da Dehner aus dem Tarif ausgetreten ist.
      Du kannst alles, was wir dir wieder erklären, auf dem Blog nachlesen.
      Warum gibt es viele Firmen ohne Tarif?
      Da meist im Einzelhandel keine Betriebsräte in den Betrieben installiert sind, können die Menschen sich nicht wehren.
      Da hat die Geschäftsleitung alleine Hoheitsrecht.
      Genau so wünscht das sich auch die Geschäftsleitung von Dehner.
      Die armen Geknechteten müssen sich einfach wehren gegen die unwürdige Behandlung.
      Die Gewerkschaft kann sich nur für die Menschen einsetzen, die einen Betriebsrat haben, oder die Mitglieder sind in einer Gewerkschaft sind.
      Solche Personen wie du sind das große Problem.
      Was tust du , dass diese obengenannten Probleme gelößt werden können?
      Du glaubst denken wir, der Geschäftsleitung.
      Daran haben viele Beschäftigte von den inzwischen tariflosen Firmen geglaubt.
      Glauben ist nicht immer die Warheit.
      Erwähnenswert ist auch, dass alle Mitarbeiter/innen, die nicht in der Gewerkschaft sind, und auch nicht mitstreiken, auch das tarifliche Einkommen verdienen.
      Genauso wie die Menschen, die dabei ihre ganze innerliche Kraft opfern, und dafür kämpfen.
      Diese Kollegen/innen müssen sich oft schlechter behandeln lassen jeden Tag von den Vorgesetzten, als wie du.
      Es gibt sogar noch eine Gruppe:
      Wir sind in der Gewerkschaft.Wir wollen uns zwar an keinen Aktionen beteiligen, aber uns steht das Erkämpfte auch zu.
      Dan spreche DU nicht von JEMANDEN, der einen persönlichen Krieg führt.
      Lese einfach den Blog von hinten nach vorne durch.
      Somit sind alle deine Fragen beantwortet.
      Wir denken, dass wird dich überhaupt nicht interessieren.
      Du wolltest ein bischen Stimmung machen.
      Mache dir einfach mal Gedanken darüber, ob das fair ist gegenüber den Betroffenen, die sich für Rechte im Betrieb den Arsch aufreißen.

      Löschen
  3. In Sachen Glaubwürdigkeit des Ver.Di Blogs darf hier nur mal an die Ente erinnert werden, mit der das Gerücht verbreitet wurde, in manchen Dehner Filialen würde am ersten Mai gearbeitet.

    Schon vergessen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu der Zeit, wo es geschrieben wurde, war dass Thema.
      Such einfach weiter, Teddy.
      Du findest bestimmt noch andere Themen.
      Hauptsache, du findest irgendetwas negatives gegen den Blog.

      Löschen
    2. Es wird immer nur von den Märkten aus dem Süden berichtet - klar da ist die Dichte auch größer. Doch was ist mit den Märkten im Norden, oder Ruhrgebiet?? Hat hier schon mal einer angefragt, was da oben abgeht?
      Da gibt es Marktleiter die Ihren Hals nicht voll bekommen können. Fast jeden Sonntag geöffnet!
      Wo bleibt da die Erholungsmöglichkeit für die Mitarbeiter??
      Dann noch einen Stand auf dem Frühlingsfest... wenn ich das noch richtig im Ohr habe am 1.Mai sogar.
      Jetzt erzähl du mir was von Glaubwürdigkeit Teddy

      Löschen
    3. ja denk mal an Castrop-Brauxel, da erholen sich jetzt viele in Harz4 schade das es dich Teerose nicht getroffen hat, leider mich

      Löschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.